Aktuelle Infos zu Bio-Kräutern vom Freudenhof in Freienwill

Topf-Kräuter im Herbst

Mittlerweile kann es sein, dass die Blattmasse zu gering ist, um noch eine nennenswerte Ernte vor der nächsten Wachstumssaison zu erzielen (Ausnahmen: Petersilie, Schnittlauch, Zitronenmelisse und Thymian), obwohl die Pflanze ja als Wurzelstock im Topf enthalten ist.

Topfkräuter kann man grundsätzlich bei frostfreiem Wetter noch pflanzen, aber im nächsten Frühjahr sind die Anwachsergebnisse besser, da bei Frost immer die Gefahr des Vertrocknens besteht.

Infos zu Bio-Blumen vom Freudenhof in Freienwill

Warum Bio-Blumen?

- In der Blütezeit wimmelt es auf unseren Blumenbeeten von Insekten, wenn auch weniger in Art und Anzahl als noch vor 10 Jahren. Umso wichtiger ist es für die Biodiversität, möglichst lange in der Saison und möglichst vielfältigen Lebensraum und Nahrungsgrundlage für Insekten zu schaffen.

- Von den pollen- und nektarreichen Blühpflanzen schwärmen zahlreiche Nützlinge aus in die Gemüsekulturen, vertilgen Schädlinge und leisten so einen unverzichtbaren Beitrag zum Pflanzenschutz, ganz zu schweigen von der Bestäubungsleistung der zahlreichen Wildbienen- und Hummelarten.

- Als Regionalprodukte verursachen unsere Blumen kaum Umweltbelastungen durch den Transport. Eingeflogene Blumen sind zudem in der Regel stark pestizidbelastet.

- Als Verbraucher profitieren Sie in mehrfacher Hinsicht von Bio-Blumen, denn Sie erhalten:

 - einzigartige, liebevoll zusammengestellte Sträuße der Saison

frischen Blumenduft statt Spritzmittelbelastung

lange Haltbarkeit, da die Blumen nicht mit Kunstdünger und/oder in beheizten Gewächshäusern getrieben wurden.

Impressionen von den Bio-Blumensträußen vom Freudenhof